Wohnlandschaft Exporte

Als klassische Exporteure von Objekten der Inneneinrichtung betrachtet man normalerweise die Länder aus Skandinavien oder Osteuropa. Mittlerweile ist Deutschland aber auch in die TOP10 der Wohnlandschaft Exporteure aufgeschlossen.

Nicht nur Elektronikwaren, Fahrzeuge oder Baumaschinen zählen zu den Exporthits der einheimischen Wirtschaft. Auch unzählige Objekte der heutigen Wohnlandschaft wie Möbel oder Dekorationen stehen auf hervorragenden Positionen in den Handelsstatistiken auf internationalen Märkten. Unser Stil der Wohnlandschaft fängt also an, Menschen aus vielen anderen Kulturen ehrlich zu gefallen. Ein deutsches Sofa kann man plötzlich in Japan oder Brasilien treffen. Experten behaupten diese Popularität kommt von dem universellen Charakter des traditionellen deutschen Pragmatismus im deutschen Möbeldesign. Auch in fremden Ländern möchte man seine Wohnlandschaft nicht unbedingt zu exotisch formulieren. Unsere Betriebe profitieren davon im internationalen Handel. Es ist sogar dazu gekommen, dass China auch einen Teil ihrer nobelsten Möbel aus der Bundesrepublik importieren lässt. Jemand mit einer Firma für Wohnlandschaft sollte unbedingt schon jetzt seine Chancen auf den ausländischen Märkten erörtern.

Hinterlasse eine Antwort