Neue Vorschriften für Rollenhersteller

Demnächst sollen die Möbel der Bundesrepublik viel harmloser werden. Jeder normale Bürger (ausgenommen die Superreichen) kennt die Strapazen, welche man ertragen muss, wenn ein kompletter Austausch der Möblierung ausgeführt wird. Neue Vorschriften aus der Materialkunde sollen diese Vorgänge etwas entspannter machen.

Die meisten Unfälle passieren, wenn man die Möbel in der Luft trägt. Je weiter zum Boden, desto schmerzhafter sind die Folgen, wenn jemand plötzlich einen falschen Schritt macht. Professionelle Möbelrollen schaffen Abhilfe. Dank ihrer Technik muss man keine Möbel über den eigenen Füßen tragen. Die Regelungen welche von Branchenorganisationen gerade festgesetzt wurden, bringen die Möbelrollen in viele weitere Nischen. Ab einem riskanten Gewicht sollen sie künftig zur Pflichtausstattung gehören. Früher hat man fast identische Vorschriften bei Kaufverträgen festgesetzt, bei denen Krankenhäuser ihre Einrichtung bestellen. Etwa 80% der Krankenhauseinrichtung muss professionelle Möbelrollen vorweisen können. Diese Regelung wird nicht als Zwang gemeint, d.h. ein Hersteller darf sie aus eigener Initiative nicht respektieren, aber diese Einstellung kann negative Auswirkungen auf das Image seiner wichtigsten Handelsmarken haben.

Unter der Liste der neuen Vorschriften haben bereits die Vorstände der wichtigsten Produktionskonzerne hinterlassen. Bessere Möbelrollen sollen den Alptraum von schweren Schränken für immer vergessen lassen. Auch der Transport innerhalb des Möbelhauses sollte dadurch optimiert werden.

Hinterlasse eine Antwort