Internationales Messezentrum

Zahlen aus den vergangenen 20 Monaten schildern eine positive Evolution, die unser Land noch stärker als das wichtigste Zentrum für Messen festigt. Das freut nicht nur die Händler, sondern auch beispielsweise Hersteller von Messesystemen, die für die ausländischen Firmen meistens hier vor Ort die künftigen Auftritte vorbereiten.

Obwohl sich die Anzahl der organisierten Messen nicht schockierend erhöht hat, ist die Gesamtzahl der Besucher wirklich rasant gestiegen. Dasselbe Phänomen betrifft auch die Zahl der Aussteller. Viele asiatische Marken haben zum ersten Mal persönlich und nicht durch Vertreter präsentiert. Sie mussten für Europa ganz neue, intelligente Messesysteme entwerfen, denn in Asien bewegt man sich auf den Messen in etwas anderen ästhetischen und funktionellen Konventionen. Dank ihrer Anwesenheit sind solche Branchentreffen wieder aufregend geworden. Kurz bevor dieser Trend angefangen hat, hörte man Klagen von den Besuchern, die eine gewisse Stagnation beobachtet haben. Jetzt fehlen nur südamerikanische Firmen. Aus Asien gibt es endlich genüg Vertreter, die auch bei den einheimischen Messen persönlich auftreten.

Analytiker schätzen diese Erweiterung im Handel zwischen unserem Land und den asiatischen Wirtschaften wird mit einer kleinen Verzögerung in den Bilanzen sichtbar. Von dieser neuen Strategie der Asiatischen Konzerne werden mit Sicherheit beide Seiten dieser internationalen Handelsverbindung profitieren. Wir ermutigen auch Kleinunternehmen diese neuen Partner vor Ort bei den Messen anzusprechen, denn die kleinsten Teilnehmer des deutschen Marktes haben die größten Chancen, von solchen Verbindungen etwas an Größe zu gewinnen.

Hinterlasse eine Antwort