Globalisierung und Sprache

Globalisierung ist das große Schlagwort unserer Zeit. Nicht von allen erwünscht, schreitet sie dennoch unaufhaltsam voran und ein jeder muss sich bemühen, mit ihr Schritt zu halten. Und um das zu schaffen, wird es immer wichtiger nicht bloß eine Sprache zu beherrschen. Dies betrifft nicht zuletzt Kinder, die immer früher an das hohe Tempo angepasst werden sollen.

Während vor einigen Jahren meist erst nach der Grundschule mit Englisch begonnen wurde, lernen jetzt schon oft Kindergartenkinder die wichtigste Weltsprache bevor sie überhaupt lesen und schreiben können. Zwar in spielerischer Manier, aber in Hinblick auf ihre spätere Berufslaufbahn, da das Beherrschen der englischen Sprache in vielen Berufen längst zu einer Grundvoraussetzung geworden ist. Wenn man so will, wird hier Integrationsarbeit geleistet, die dazu führen soll, dass sich die Kinder später in der stark verflochtenen Welt besser zurechtfinden.

Zwar kann es von Vorteil sein, möglichst früh mit einer Sprache anzufangen, aber eine Gewährleistung für ein wirklich gutes Beherrschen der Sprache ist dies nicht. Die Erfahrung zeigt, dass erst ein Aufenthalt in dem Land, in dem die Sprache gesprochen wird, dazu führt, dass man eine Sprache wirklich gut lernt. Sprachreisen für Schüler oder gar ein ganzes Auslandsjahr sind da natürlich eine gute Möglichkeit, sich intensiv mit einer Sprache auseinanderzusetzen.

Neben dem Erlernen der Sprache und der Tatsache, dass sich so ein Auslandsaufenthalt gut im Lebenslauf macht, ist es sicherlich auch eine wertvolle Erfahrung, wenn man einige Zeit eine fremde Kultur erlebt. In England oder den USA mag der Unterschied zu Deutschland nicht allzu groß ausfallen, aber bspw. in China, das in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung im globalen Wettbewerb gewonnen hat, sieht die Sache schon ganz anders aus. Hier kann es nicht schaden, sich mit den Gepflogenheiten und Eigenheiten eines Landes etwas besser auszukennen. So hat man die Chance, sich schon als Jugendlicher einen kleinen Vorsprung für die Zukunft zu verschaffen.

Hinterlasse eine Antwort