Die Sprache wird trendiger im Ausland

Diesen Trend hat wohl keiner vor seinem Anfängen erkannt. Unsere Sprache erfreut sich immer größerer Beliebtheit in anderen Ländern. Deutsch wollen mehr Menschen lernen, als je zuvor. Das Goethe Institut hat gerade sehr überraschende Daten über die Nachfrage für ihre Zertifikate erhalten. Die Anzahl der internationalen Schüler der deutschen Sprache stieg um fast 15% an.  

Nach einigen detaillierte Analysen, wo man versucht hat die Gründe für den Trend zu ermitteln, kann man zu dem Beschluss, dass die Wirtschaft und ihre rasante Entwicklung den Hauptgrund für dieses neue Interesse an der Sprache stellt. Junge Studenten in anderen Statten wissen, dass man durch Kontakte mit Partnern aus der DACH Region in der Zukunft gut verdienen kann. Diese Fähigkeit wird für sie nicht selten zu einem Hauptfeiler ihrer Existenzgründung. Unsere historischen Dichter wurden sich da mächtig freuen. Auch ihre Werke werden dadurch viele neue Leser gewinnen. Nicht nur die Nachfrage für Kurse und Zertifikate ist sichtbar gestiegen. Auch Studiengänge in Germanistik werden an den Universitäten in Polen, Spanien, Italien oder sogar China öfter gewählt. Natürlich wird Deutsch niemals Englisch als die internationale Sprache Nummer Eins ablösen, aber wenn die heutige Dynamik beibehalten wird, dann können wir auf unseren Reisen noch überrascht werden, wenn wir  in einer wirklich exotischen Region der Erde von einem lokalen Bürger auf Deutsch angesprochen werden. Das passiert öfter als ihr glauben mag. Detils finden die Leser unter http://www.goethe.de/

Hinterlasse eine Antwort