Bewaffnete Drohnen für die Armee

Vor einem Auftritt am Mittwoch im Parlament, sagte Ministerin von der Leyen der Süddeutschen Zeitung: “Ich bin überzeugt, dass wir eine bewaffnet, europäische Drohne entwickeln sollten. Wir sind auf der Suche nach Partnern für ein solches Projekt, welches voraussichtlich mindestens ein Jahrzehnt dauern wird.

Aber einige der Sozialdemokraten (SPD), der in einer Koalitionsregierung mit von der Leyen sind, bleiben skeptisch.

Gregor Gysi, Vorsitzender der linken reagierte negativ auf die Idee, indem er sich für einen “breiten Widerstand” gegen bewaffnete Drohnen ausgesprochen hat.

Das deutsche Militär hat schon lange bewaffnete Drohnen von den Politikern gefordert, sie argumentieren, dass solche Geräte das Leben ihrer Soldaten schützen werden. Der Verteidigungsminister sagte, dass Deutschland zunächst bewaffnete Drohnen für bestimmte Operationen im Ausland einsetzen würde.

Durch Leasing will man die Drohnen finanzieren, anstatt sie zu kaufen. Das Militär wird wahrscheinlich Probleme bekommen, eine Zulassung für diese Geräte im deutschen Luftraum zu erhalten, deshalb sollen sie ausschließlich in Auslandsmissionen getestet werden, um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein. Airbus will unbedingt an dem Projekt einer europäischen Drohne mit seinen Technologien mitwirken. “Europas Industrie ist bereit, eine erweiterte Europäische Unmanned Aerial System (UAS) der nächsten Generation zu entwickeln”, sagte die Firma in einer Pressemitteilung.

Das deutsche Militär besitzt schon israelische Aufklärungsdrohnen Heron 1, die in Afghanistan verwendet wurden, aber sie sind zu klein, um Waffen zu tragen.

Hinterlasse eine Antwort